Chronische Schmerzstörung

Bild zu SchmerzenDiese Form der Schmerzstörung ist eine chronische Schmerzstörung, die von somatischen und psychischen Faktoren begleitet wird. Solch eine Beeinträchtigung zeichnet sich dadurch aus, dass die Betroffenen mindestens mehrere Monate durchgehend Schmerzen in einer bestimmten Körperregion haben. Die Ursache hierfür ist eine Kombination von psychischen und anatomischen Aspekten. Wesentlich ist, dass die Schmerzen – auch unter optimaler Schmerztherapie – anhalten. Um mit den andauernden Schmerzen im Alltag zurechtzukommen, kann im Rahmen einer tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie der Umgang mit dem Schmerz erlernt werden.

Symptome

  • andauernder Schmerz in einer oder mehreren Körperregionen
  • erhöhte Gereiztheit aufgrund der permanten Schmerzen
  • erhöhte Schmerzempfindlichkeit

Ursachen

  • konkrete Erkrankung bzw. Verletzung
  • Folge von Operationen
  • häufig nach einem Bandscheibenvorfall

Folgen

  • reichen von leichter Gereiztheit über nicht-permanente Persönlichkeitsveränderungen bis hin zu körperlichen Schäden (teilweise durch Medikamente bedingt)
  • durch die Belastung des Umfeldes bedingte gravierende Veränderungen der sozialen Kontakte